Verfassungstag 2014

Angesichts der Thematik „Selbstverantwortungs- oder Haftungsgesellschaft? Gefahren für die Demokratie“, die in dieser Form noch nicht aufgegriffen wurde, war auch der diesjährige Festakt zum Bayerischen Verfassungstag am 2. Dezember 2014 in Unterföhrung wieder besonders span­nend.

Das Grußwort der Bayerischen Staatsregierung überbrachte Dr. Marcel Huber MdL, Leiter der Bayerischen Staatskanzlei, Staatsminister für Bundesangelegenheiten und Sonderaufgaben. Den Festvortrag "Freiheit – Sicherheit – Selbstverantwortung" hielt Prof. Dr. Dr. h.c. Heinrich Oberreuter, 1993 - 2011 Direktor der Akademie für Politische Bildung Tutzing.

Die Bayerische Einigung/Bayerische Volksstiftung veranstaltet als völlig überparteiliche Organisation seit dem Jahr 1967 den Bayerischen Verfassungstag. Nicht im Sinne einer „triumphalen Nabelschau“, sondern als Tag des Nachdenkens über grundsätzliche Probleme unseres Gemeinwesens und historische Zusammenhänge, insbesondere auch in der Erkenntnis, dass das bayerische Volk selbst am 1. Dezember 1946 Verfassungsgeber war und die Verfassung kein „Wiegengeschenk“ der Geschichte ist, sehr wohl aber die entscheidende Klammer unseres Gemeinwesens, gestalten wir diesen Tag mit allen Repräsentanten der Bürgergesellschaft.

Verfassungspreis „Jugend für Bayern“ 2014

Seit 2009 vergeben die Bayerische Volks­stiftung und die Bayerische Staatsregierung im Rahmen des Festakts zum Bayerischen Verfassungstag gemeinsam den Verfassungspreis „Jugend für Bayern“.

Nach eingehender Auswahl und Rücksprache in den Institutionen der Bayerischen Einigung und der Bayerischen Volksstiftung und mit der Bayerischen Staatskanzlei vergab die Bayerische Volksstiftung zusammen mit der Bayerischen Staatsregierung den diesjährigen Verfassungspreis „Jugend für Bayern“ 2014 an die

Schülerinnen und Schüler des P-Seminars „Geschichte“ 2013/15
des Ludwig-Thoma-Gymnasiums Prien am Chiemsee

für ihre hervorragende und beispielgebende Projektarbeit hinsichtlich der geschichtlichen Aufarbeitung des „Herrenchiemseer Verfassungskonvents von 1948“, insbesondere für die Durchführung, Gestaltung und verantwortliche Begleitung des diesjährigen „Fests der Freiheit – Schüler organisieren ein Verfassungsfest für Kinder und Jugendliche am Ort des Verfassungskonvents“.

Das Ludwig-Thoma-Gymnasium in Prien ist schon oftmals durch ganz besondere Projektarbeiten in den Bereichen Kultur und Politik aufgefallen. Seit über einem Jahr hat das diesjährige P-Seminar des Ludwig-Thoma-Gymna­siums sich mit der Thematik des „Herrenchiemseer Verfassungskonvents“ beschäftigt und dabei in geradezu hochprofessioneller Weise die Gestaltung eines Verfassungsfestes in Herrenchiemsee aus Anlass der Feierlichkeiten zum Tag der Deutschen Einheit 2014 vorbereitet und dann auch tat­sächlich als großes „Familienfest“ mit pädagogischem und informellen Hintergrund ausgestaltet. Die Veranstaltung wurde multimedial u. a. von einem hoch-professionellen Internet-Auf­tritt begleitet.

Der Preis besteht in der Durchführung einer einwöchigen Informationsfahrt der beteiligten Schüler und auch Lehrer nach Brüssel, vor allem in die dortige berühmte Vertretung Bayerns in Brüssel.

Anerkennungspreis der Bayerischen Volksstiftung

Vorstand und Stiftungsrat der Bayerischen Volksstiftung vergaben 2014 den - nicht finanziell dotierten - Anerkennungspreis der Bayerischen Volksstiftung an die

Landesgruppe Bayern der Sudetendeutschen Landsmannschaft

Die Landesgruppe Bayern der Sudetendeutschen Landsmannschaft hat sich seit ihrer Gründung vor 65 Jahren sowohl durch ihr Wirken für die soziale und kulturelle Integration der Sudetendeutschen in Bayern, als insbesondere auch für ein friedvolles Miteinander mit den Nationen und Menschen ihrer Heimatländer im Geiste der Versöhnung und einer gemeinsamen demokratischen Zukunft in einem zusammenwachsenden Europa als „europäische Brückenbauer“ in hervorragender Weise um die Erfüllung des Kulturstaatsgedankens der Bayerischen Verfassung verdient gemacht.

Schon in der Gründungssatzung ist in bemerkenswerter Klarheit ein Bekenntnis zu Versöhnung, zu Friede im Rahmen eines geeinten Europas und Absage an jede Form von Nationalismus die Rede. Gerade in den letzten Jahrzehnten hat die Sudetendeutsche Landsmannschaft in Bayern unter ihren jeweiligen Sprechern wirklich „Brückenbau“ vor allem auch im kulturellen Bereich geleistet und sieht auch ihre Zukunft in verantwortungsvoller Vorbildfunktion bei Verhinderung von Vertreibungen und beim friedlichen Ausgleich von Völkern, die von solchen schicksalhaften dramatischen Ereignissen betroffen waren und sind.

Im Rahmen der Ehrung wird der „Konstitutionstaler“ der Bayerischen Volksstiftung überreicht, der an die Bayerischen Verfassungen seit 1808 erinnert und in seiner Gestaltung in der Tradition des Menschenbilds der europäischen Aufklärung steht.

Zur Entgegennahme der Ehrung kamen der Bundesvorsitzender der Sudetendeutschen Landsmannschaft, Bernd Posselt, und der Landesobmann der Sudetendeutschen in Bayern, Steffen Hörtler.

 

 

  • Zwei Sprecher des P-Seminars „Geschichte 2013-15“ des Ludwig-Thoma-Gymnasiums Prien dankten stellvertretend für alle 14 Schülerinnen und Schüler für die Auszeichnung mit dem Verfassungspreis „Jugend für Bayern“ 2014.
    Zwei Sprecher des P-Seminars „Geschichte 2013-15“ des Ludwig-Thoma-Gymnasiums Prien dankten stellvertretend für alle 14 Schülerinnen und Schüler für die Auszeichnung mit dem Verfassungspreis „Jugend für Bayern“ 2014.
  • Zum Schluss seiner Begrüßungsworte wartete Unterföhrings Bürgermeister Andreas Kemmelmeyer mit einer Überraschung auf: Er überreichte anlässlich des Bayerischen Verfassungstages 2014 an den Präsidenten der Bayerischen Volksstiftung, Florian Besold, eine Spende für die Arbeit der Bayerischen Stiftung.
    Zum Schluss seiner Begrüßungsworte wartete Unterföhrings Bürgermeister Andreas Kemmelmeyer mit einer Überraschung auf: Er überreichte anlässlich des Bayerischen Verfassungstages 2014 an den Präsidenten der Bayerischen Volksstiftung, Florian Besold, eine Spende für die Arbeit der Bayerischen Stiftung.
  • Aufmerksame Zuhörer beim Bayerischen Verfassungstages 2014.
    Aufmerksame Zuhörer beim Bayerischen Verfassungstages 2014.
  • Dr. Marcel Huber MdL, Leiter der Staatskanzlei und Staatsminister für Bundesangelegenheiten und Sonderaufgaben überbrachte das Grußwort der Bayerischen Staatsregierung.
    Dr. Marcel Huber MdL, Leiter der Staatskanzlei und Staatsminister für Bundesangelegenheiten und Sonderaufgaben überbrachte das Grußwort der Bayerischen Staatsregierung.
  • Festansprache zum Bayerischen Verfassungstag 2014 hielt Prof. Dr. Dr. h.c. Heinrich Oberreuter zum Thema „Freiheit – Sicherheit – Selbstverantwortung“.
    Festansprache zum Bayerischen Verfassungstag 2014 hielt Prof. Dr. Dr. h.c. Heinrich Oberreuter zum Thema „Freiheit – Sicherheit – Selbstverantwortung“.
  • Die Vergabe des Anerkennungspreises und des Verfassungspreises „Jugend für Bayern“ eröffnete die Bigband des Ludwig-Thoma-Gymnasiums unter der Leitung von StD Rigo Mink mit „Way to go“ von Lennie Niehaus (geb.1 929).
    Die Vergabe des Anerkennungspreises und des Verfassungspreises „Jugend für Bayern“ eröffnete die Bigband des Ludwig-Thoma-Gymnasiums unter der Leitung von StD Rigo Mink mit „Way to go“ von Lennie Niehaus (geb.1 929).
  • Florian Besold, Vorsitzender Vorstand der Bayerischen Volksstiftung, überreichte den Anerkennungspreis der Bayerischen Volksstiftung für die Landesgruppe Bayern der Sudetendeutschen Landsmannschaft an Steffen Hörtler, Landesobmann der Sudetendeutschen in Bayern, und Bernd Posselt, Bundesvorsitzender der Sudetendeutschen Landsmannschaft (von links).
    Florian Besold, Vorsitzender Vorstand der Bayerischen Volksstiftung, überreichte den Anerkennungspreis der Bayerischen Volksstiftung für die Landesgruppe Bayern der Sudetendeutschen Landsmannschaft an Steffen Hörtler, Landesobmann der Sudetendeutschen in Bayern, und Bernd Posselt, Bundesvorsitzender der Sudetendeutschen Landsmannschaft (von links).
  • Prof. Dr. Manfred Treml hielt die Laudatio zum Verfassungspreis „Jugend für Bayern“, gemeinsam vergeben von der Bayerischen Staatsregierung und der Bayerischen Volksstiftung an das Ludwig-Thoma-Gymnasium Prien. Links: OStD Günther Madsack, Leiter des Ludwig-Thoma-Gymnasiums Prien.
    Prof. Dr. Manfred Treml hielt die Laudatio zum Verfassungspreis „Jugend für Bayern“, gemeinsam vergeben von der Bayerischen Staatsregierung und der Bayerischen Volksstiftung an das Ludwig-Thoma-Gymnasium Prien. Links: OStD Günther Madsack, Leiter des Ludwig-Thoma-Gymnasiums Prien.
  • Die Preisvergabe begleiteten demokratische Lieder aus verschiedenen Epochen, interpretiert von OStR Martin Staiger (Gesang, Baritongitarre, Mandoline, Gitarrenbanjo. Arrangements), unterstützt von StR z. A. Marco Duckstein (Geige, Arrangements) und Nicole Piegsa (Schülerin des LTG, Gitarre): „Das Bürgerlied“ (entstanden um 1830) und „Mein Vater wird gesucht“ (1930er).
    Die Preisvergabe begleiteten demokratische Lieder aus verschiedenen Epochen, interpretiert von OStR Martin Staiger (Gesang, Baritongitarre, Mandoline, Gitarrenbanjo. Arrangements), unterstützt von StR z. A. Marco Duckstein (Geige, Arrangements) und Nicole Piegsa (Schülerin des LTG, Gitarre): „Das Bürgerlied“ (entstanden um 1830) und „Mein Vater wird gesucht“ (1930er).
  • Wie schon traditionell bei Verfassungsfeiern sangen auch 2014 alle Mitwirkenden und Gäste zum Ausklang die Bayernhymne, einschließlich der „Europastrophe“ aus dem Wettbewerb 2012 der Bayerischen Volksstiftung. Übrigens, auch auf BR-Heimat ist die Bayernhymne täglich in dieser Fassung zu hören!
    Wie schon traditionell bei Verfassungsfeiern sangen auch 2014 alle Mitwirkenden und Gäste zum Ausklang die Bayernhymne, einschließlich der „Europastrophe“ aus dem Wettbewerb 2012 der Bayerischen Volksstiftung. Übrigens, auch auf BR-Heimat ist die Bayernhymne täglich in dieser Fassung zu hören!
  • Zum Ausklang der Verfassungsfeier 2014 intonierten alle mitwirkenden Musiker die Bayernhymne, einschließlich der „Europastrophe“ aus dem Wettbewerb 2012 der Bayerischen Volksstiftung. Übrigens, auch auf BR-Heimat ist die Bayernhymne täglich in dieser Fassung zu hören!
    Zum Ausklang der Verfassungsfeier 2014 intonierten alle mitwirkenden Musiker die Bayernhymne, einschließlich der „Europastrophe“ aus dem Wettbewerb 2012 der Bayerischen Volksstiftung. Übrigens, auch auf BR-Heimat ist die Bayernhymne täglich in dieser Fassung zu hören!
  • Ausklang der Verfassungsfeier 2014 bei guten Gesprächen im Foyer des Bürgerhauses Unterföhring.
    Ausklang der Verfassungsfeier 2014 bei guten Gesprächen im Foyer des Bürgerhauses Unterföhring.

Neuigkeiten

Festakt zum Bayerischen Verfassungstag 2018

1. Dezember 2018 im Herkulessaal der Residenz München Generalthema: Demokratie im Wandel anlässlich 200 Jahre Verfassungsstaat und 100 Jahre Freistaat Bayern   Vergabe des  Verfassungspreises „Jugend für Bayern“, ...[weiterlesen]

200 Jahre Verfassungsstaat Bayern. 100 Jahre Freistaat Bayern.

Die Bayerische Einigung/ Bayerische Volksstiftung, der Bayerische Landtag und die Bayerische Staatsregierung luden am 17. Mai 2018 ein zum Bürgerfest, in Mitwirkung der Stadt Volkach, des Landkreises Kitzingen sowie der Regierung...[weiterlesen]

Bayerischer Verfassungstag 2017

Am 1. Dezember 2017 fand die diesjährige Verfassungsfeier im Herkulessaal der Münchner Residenz statt: 50 Jahre Verfassungsfeiern, begründet und gestaltet durch die Bayerische Einigung/Bayerische Volksstiftung. [weiterlesen]