Nach den Landtagswahlen des Jahres 2008 in Bayern mit einer historisch niedrigen Wahlbeteiligung wurde die Überlegung an die Bayerische Einigung / Bayerische Volksstiftung herangetragen, dass sich die Bayerische Staatsregierung zur Verstärkung des Verfassungsbewusstseins in unserem Lande in die alljährlichen Feiern zum Bayerischen Verfassungstag einbringen könnte. Daraus entstand die Idee einer gemeinsamen Vergabe eines Verfassungspreises "Jugend für Bayern" (Preisträger 2009 bis 2015).

Dieser Preis wurde im Jahr 2012 an die Gewinner des Schülerwettbewerbs „Europastrophe für die Bayernhymne“ und an die Bayerische Trachtenjugend vergeben.

Europastrophe für die Bayernhymne


Der Wettbewerb "Europastrophe für die Bayernhymne" stand im direkten Bezug zur 150. Wiederkehr der öffentlichen Erstaufführung der Bayernhymne 1862. Schulklassen ab der 10. Jahrgangsstufe aller Schularten aus ganz Bayern hatten sich daran beteiligt.

Der Hauptpreis ging an die Dichter einer "Europastrophe" zur Bayernhymne von der Beruflichen Oberschule Bad Tölz. Den ersten Preis eines ungeheuer spannenden Wettbewerbs, nach einer eingehenden und nicht einfachen demokratischen Entscheidung der hierfür berufenen Gremien, erhielten die „Dichter“ Benedikt Kreisl, Tatjana Sommerfeld und Muhammad Agca von der Beruflichen Oberschule Bad Tölz. Ihre Sieger-Strophe ist in sich völlig abgerundet und musikalisch absolut stimmig. Beim Texten wurden sie von ihrem engagierten Lehrer, StR Peter Kaspar, begleitet. Die Strophe hat folgenden Wortlaut:

"Gott mit uns und allen Völkern, ganz in Einheit tun wir kund: In der Vielfalt liegt die Zukunft, in Europas Staaten Bund. Freie Menschen, freies Leben, gleiches Recht für Mann und Frau, goldne Sterne, blaue Fahne und der Himmel weiß und blau."

Trachtenjugend dient der Kultur

Die Bayerische Trachtenjugend gehört mit über 100.000 Mitgliedern zu den sieben größten anerkannten Freien Trägern der Jugendhilfe in Bayern und verfolgt die gleichen Ziele, wie die Erwachsenenorganisation - die Pflege bayerischen Brauchtums und bayerischer Kultur in ihrer ganzen Vielfalt. Die Bayerische Trachtenjugend fühlt sich auch den Prinzipien der Demokratie, Humanität, Gemeinnützigkeit, Toleranz, Solidarität, Pluralität und Ganzheitlichkeit verpflichtet und nimmt, als Mitglied im Bayerischen Jugendring, auf allen Ebenen teil an der Gestaltung der Lebensbedingungen für junge Menschen in Bayern.

In der Laudatio bei der Preisverleihung 2012 hieß es wörtlich: "Bedenkt man, in welch vielfältiger Weise in unserer Zeit Angebote auf unsere Jugend zu medialer/digitaler Unterhaltung in allen Formen und Spielarten schnellen und kurzlebigen Lustgewinns einstürmen, wird deutlich wie bemerkenswert die Leistung und Arbeit des Bayerischen Trachtenverbands und insbesondere der Bayerischen Trachtenjugend wirklich ist. Keine Frage: Der Bayerische Trachtenverband und insbesondere auch die Bayerische Trachtenjugendbewegung ist wesentlicher Faktor für den Zusammenhalt unserer Gesellschaft im Sinne des Kulturstaatsgedankens der Bayerischen Verfassung."

Neuigkeiten

Neue Geschäftsstelle

Bayerische Einigung/Bayerische Volksstiftung bezieht neue Räume in München-Schwabing[weiterlesen]

Bayerischer Verfassungstag 2015

Feier am 2. Dezember 2015[weiterlesen]